Patientenbehandlung

Kieferorthopädie

An dieser Abteilung werden alle Fälle von Zahn- und Kieferfehlstellungen behandelt.

Das Alter der Patienten erstreckt sich vom frühen Kleinkindesalter bis ins späte Erwachsenenalter. Idealerweise wird jedoch mit der kieferorthopädischen Behandlung so früh wie möglich begonnen.

Bei Lippen-, Kiefer- und Gaumenspalten setzt beispielsweise die Therapie unmittelbar nach der Geburt ein, bei den verschiedenen Fehlbissformen ab dem Alter von vier Jahren und endet erst nach Abschluss des Wachstums etwa mit achtzehn Jahren.

Das Ziel in all diesen Fällen ist die vollständige funktionelle und ästhetische Wiederherstellung des Kauorganes der Patienten.

Orale Chirurgie

Hier erfolgen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen die Beratung, Therapieplanung und Nachsorge bei speziell zahnärztlich-chirurgischen Fragestellungen:
  • mikrochirurgisch-endodontischen Chirurgie
  • augmentativ-implantologische Chirurgie
  • Zahntransplantationen 
  • oralchirurgische Eingriffe im Rahmen einer kieferorthopädischen Behandlung
  • minimal-invasive Kieferhöhlenchirurgie
  • Laser-Chirurgie
  • unklare Mundschleimhauterkrankungen 
  • Kieferläsionen

Es werden sämtliche zahnärztlich-chirurgischen Operationen, insbesondere Wurzelspitzenresektionen, Entfernungen und Freilegungen retinierter Zähnen, Operationen an Kieferzysten, Entfernung gutartiger Tumore, präprothetisch-chirurgische Eingriffe, Zahntransplantationen, Implantationen, Kieferkammaugmentationen mit Knochentransplantaten und parodontalchirurgische Eingriffe auf höchstem Niveau und internationalen Standards entsprechend durchgeführt.

Röntgen

Das Zahnärztliche Röntgen bedient als zentrale Röntgeneinrichtung die gesamte Zahnklinik. Es verfügt über voll digitalisierte Einheiten und es dient zur 2- und 3-dimensionalen Bildgebung.​

Letzte Aktualisierung: 07.11.2019